Kleine Klimaschützer aus Ottenthal aktiv

Gruppenfoto der Energiechecker

In der Volksschule Ottenthal sind ab sofort Energie-Dedektive im Einsatz. Sie nehmen den Energie- und den Wasserverbrauch unter die Lupe und erkunden Einsparungspotentiale. Die Gemeinde unterstützt die Kinder dabei und teilt das gesparte Geld mit der Schule.

„Mit der Mission Energie-Checker lernen die Schülerinnen und Schüler in Zusammenarbeit mit Lehrkräften, Schulwarten und Reinigungspersonal den achtsamen Umgang mit der Ressource Energie. Dadurch wird die Umwelt geschont und die Schule profitiert finanziell davon“, erklärt LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf. Und Pernkopf weiter: „Es freut mich, dass die Gemeinde gemeinsam mit den Schulverantwortlichen an einem Strang zieht.“

Klimaschutz wird in der Schule groß geschrieben
Bürgermeister Erwin Cermak betont: „Mit dem Projekt Mission Energie Checker wollen wir vor allem das Bewusstsein für den sparsamen Umgang mit Wärme, Strom, Wasser und Müll fördern.“ Die Volksschule Ottenthal zählt zu den mittlerweile fast 100 Schulen, die sich landesweit am Projekt beteiligen. „Wir leben Klimaschutz im Schulalltag und bereiten so den Boden für einen bewussten Umgang mit unseren Lebensgrundlagen auf. Es geht um viel: Um die Zukunft unserer Kinder“, betont Schulleiterin Alexandra Rieder.

Unterstützung durch die Energie- und Umweltagentur NÖ
„Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte lernen gemeinsam über Energie und Energiesparen und setzen selbst Aktivitäten in ihrer Schule. Damit die Schulen die Mission erfolgreich bestreiten können, stellen wir Expertinnen und Experten der Energieberatung NÖ mit Fachwissen zur Seite“, ergänzt Regina Engelbrecht, Regionsleiterin der Energie- und Umweltagentur Weinviertel. Zusätzlich zur laufenden Betreuung erhalten die Schulen Unterrichtsmaterialien und Unterstützungspakete.